Wettspiele

Wettspielbedingungen

Gespielt wird:

  • nach den offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes und dem DGV- Vorgabensystem
  • nach den Platzregeln des Golfclubs Dillingen und die am Spieltag evtl. geltenden Sonderregelungen, die in der Ausschreibung oder vor dem Start bekannt gegeben werden
  • die Spielleitung hat in begründeten Fällen bis zum ersten Start das Recht, die Ausschreibung zu ändern. Eine erfolgte Änderung wird den Teilnehmern beim Start mitgeteilt.
  • Die Verantwortung für Nachteile, die einem Spieler dadurch entstehen, dass er die Spielbestimmungen und die Platzregeln nicht kennt, trägt der Spieler selbst.

Teilnahmeberechtigt
sind bei offenen Turnieren alle Mitglieder eines deutschen oder anerkannten ausländischen Golfclubs mit PE, bzw. mit dem Handicap, das in der Ausschreibung des jeweiligen Turniers verlangt wird.

Anmeldung
ist telefonisch, per Fax, per e-mail an die Golfanlage möglich oder durch Eintrag in die Turnierliste am Aushang. Die Berücksichtigung erfolgt nach Eingang der Meldung. Für den Fall, dass mehr Meldungen eingehen als Teilnahmen möglich sind, wird eine Warteliste angelegt. Es werden nur Meldungen angenommen, die Namen, Heimatclub und Spielvorgabe enthalten.

Anmeldeschluss
ist grundsätzlich am Tag vor dem jeweiligen Turnier um 12:00 Uhr, Ausnahmen werden in der Ausschreibung bekannt gegeben.

Startgeld
ist vor dem Start zu entrichten und wird jeweils mit der Ausschreibung bekannt gegeben.

Absagen
Absagen und Streichungen für gemeldete Turniere werden bis zum Anmeldeschluss angenommen. Bei späteren Abmeldungen oder bei Nichterscheinen muss das Startgeld spätestens vor der Teilnahme am nächsten Wettspiel entrichtet werden, ansonsten besteht keine Starterlaubnis.

Startzeitenabfrage
ist telefonisch ab 17:00 Uhr am Tag vor dem Turnier im Büro des Golfclubs Dillingen möglich.

Aussetzung des Spiels wegen Gefahr (Regel 6-8b Anm.)
es gilt Ziffer 5 in Anhang I Teil C der Golfregeln.

Signale für Spielunterbrechung
sofortige Unterbrechung des Spiels (Gefahr): ein langer Signalton
Unterbrechung des Spiels:
………………………………wiederholt 3 kurze Töne
Wiederaufnahme des Spiels:
………………………….wiederholt 2 kurze Töne

Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spieleigenverantwortlich unterbrechen (Regel 6-8a.II).

Üben/Nachputten (Regel 7-2 Anmerkung 2)
Ein Spieler darf im Zählspiel keinen Übungsschlag (z. B. „Nachputten”) nahe oder auf dem Grün des zuletzt gespielten Lochs ausführen oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen.

Strafe für Verstoß:                                                 2 Schläge am nächsten Loch
Strafe für Verstoß am letzten Loch:                          2 Schläge an diesem Loch

Scorekarten und Scoring-Area
Die Scorekarten liegen eine halbe Stunde vor Beginn des Wettspiels im PRO-Shop abholbereit auf. Die Zählkarte gilt als abgegeben, wenn der Spieler den PRO-Shop durch eine Tür verlassen hat. Es wird dringend empfohlen, dass jeder Spieler seine Karte persönlich abgibt, um evtl. Missverständnisse zu vermeiden.

Doppelpreisausschluss und Preise
Es gilt Brutto- vor Netto-Ergebnis bei gleichen Plätzen ( z.B. 2. Brutto vor 2. Netto). Bei ungleichen Rängen hat der höhere Rang Vorrang ( z.B. 1. Netto vor 3. Brutto). Hat sich ein Gewinner eines Preises bei der Spielleitung zur Siegerehrung abgemeldet, so wird der Preis für diesen reserviert, andernfalls wird der Preis einbehalten.

Nearest to the Pin

Es zählt der erste Schlag des Spielers an dem Abschlag der Spielbahn, welche für die Bestimmung des Sonderpreises vorgesehen ist. Der Ball muss auf dem zugehörigen Grün der festgesetzten Spielbahn zur Ruhe gekommen sein, sodann darf dieser Schlag gewertet werden. Die Entfernung zum Lochrand darf erst gemessen werden, nachdem alle Spieler die Spielbahn beendet haben. Zwischenzeitlich muss die Balllage seitlich, nicht näher zum Loch, markiert werden.

Sollte bei dieser Sonderwertung das dafür vorgesehene Verfahren nicht eingehalten werden, kann der Spieler u. U. gem. Regel 14-3 disqualifiziert werden.

Stechen
bei gleichen Ergebnissen entscheidet in der Netto-Wertung das Ergebnis der gespielten Spielbahnen entsprechend dem Schwierigkeitsgrad der Vorgabenverteilung (1, 2, 3 und 4). Sollte danach noch keine Entscheidung gefallen sein, so entscheidet das Los . In der Brutto-Wertung  um den ersten Platz erfolgt ein Stechen („Sudden Death”) auf den Spielbahnen 1, 3 und 9, sofern dieses in der Turnier-Ausschreibung festgelegt wurde, im anderen Fall entscheidet das Computer-Stechen.

Verwertung von Ton- und Bildmaterial
Die Teilnehmer, einschl. deren Caddie/Betreuer erklären sich damit einverstanden, dass der Veranstalter und die Sponsoren Bild- und Tonrechte für Prospekte, Jahrbücher, Firmenzeitungen, Wiedergabe im Internet, TV und gleichartigen Verwendungsformen unentgeltlich verwenden dürfen, soweit die Aufnahmen im Rahmen dieser Veranstaltung gefertigt wurden.

Veröffentlichung von Start- und Ergebislisten
Der Golfclub Dillingen weist darauf hin, dass Vor- und Nachname, Heimatclub, Alterklasse sowie Startzeiten der einzelnen Teilnehmer am Wettspieltag zur Erstellung der Start- und Ergebnislisten verwendet werden und im Internet unter
www.golf.de und www.gc-dillingen für jedermann veröffentlicht und im Golfclub ausgehängt wird.

Turnierergebnisse
werden nach dem Spieltag im Menü Ergebnisse angezeigt und als Gesamt-Ergebnisliste öffentlich ausgehängt.


Mit der Anmeldung zu einem Wettspiel gelten die Wettspielbedingungen des Golfclub Dillingen als anerkannt.